Über uns

Der ADRK-Rottweilerzwinger "vom Türnleberg" besteht seit 1986 und wird heute von Thomas, Petra und Rebekka Weber geführt. Im Jahre 1981 erwarb Thomas seinen ersten Rottweiler, "Bär vom Hause Stark". Mit diesem äußerst dominanten Rüden bestand er die ZTP und die SchH III. Die erste Zuchthündin wurde dann "Bessy von der Hammerstatt", welche Thomas im Jahre 1986 kaufte. Ihr Sohn "Elko vom Türnleberg" wurde Mannschaftsweltmeister SchH im österreichischen Team. Leider waren ihre Würfe insgesamt nicht mit Erfolg gekrönt, weshalb die Linie bald vollständig gewechselt werden musste.

Hunde, die unseren Vorstellungen vom Rottweiler entsprachen, fanden sich schließlich bei dem alten Züchter Hans Freuer mit dem Zwinger "vom Steigsträßle". Er achtete von Anfang an auf die Gesundheit und das Triebverhalten seiner Hunde, woran wir uns nur anschließen konnten. Die Stammmutter unseres Zwingers, "Farah vom Türnleberg", ist eine "Wilka vom Steigsträßle"- und "Herkules von der Nonnenhöhle"-Tochter.

Die Rottweiler-Rüden "Bodo vom Türnleberg" (SchH III, HD-frei), "Herkules von der Nonnenhöhle" (SchH III, gekört EzA, ZTP, BH, HD-frei) und "Ivanhoe vom Türnleberg" (SchH III, FH II, ZTP, BH, HD-/ED-frei) wurden in der Folgezeit von Thomas alle von Grund auf ausgebildet. Mit "Ivanhoe" startete er zudem drei Mal auf der DM VPG.

Aber auch viele andere Hunde aus unserem Zwinger konnten auf sportlichen Großveranstaltungen beachtliche Erfolge erringen: Wir konnten drei Weltmeister im VPG-Bereich, mehrere Mannschaftsweltmeister, einen Deutschen Meister der Fährtenhunde, den  Deutschen Vizemeister VPG 2011 und den Deutschen Meister VPG 2012 stellen. Diese sportlichen Erfolge sind einmalig in der Rottweilerzucht auf der ganzen Welt.

So legen wir in unserer Zucht bis heute sehr großen Wert auf die Gesundheit und Leistungsbereitschaft unserer Hunde.

Unsere Zuchthündinnen werden meist von uns selbst aufgezogen und ausgebildet, da für uns das gute Verhältnis zu unseren Hunden und besonders zu unseren Zuchthündinnen mit ihrem Wurf sehr wichtig ist. Die Hunde sollen in familiärem Umfeld mit großer Bindung zu uns aufwachsen. So haben wir nur wenige Würfe im Jahr und wählen unsere Welpenkäufer sehr sorgfältig aus.

Aber nicht nur die Rottweilerzucht ist für uns wichtig, auch das Vereinsleben rund um den Rottweiler hat einen hohen Stellenwert: So ist Thomas seit 1988 Vorstand der BG Rottweil u. U. e.V., zudem seit 2003 Landesgruppenzuchtwart. Überdies hat Thomas seit 2008 das Amt des Leistungsrichters im ADRK inne. Auch Petra ist als Kassiererin im Verein aktiv dabei.

Darüber hinaus wäre die Rottweilerzucht "vom Türnleberg" ohne die Arbeit von Petra nicht möglich, da sie sich hauptsächlich um die Hunde kümmert, sie ausführt und die Welpen aufzieht. Auch Rebekka kümmert sich mit Hingabe um die Hunde und ist zudem mit ihrer "Zoya vom Türnleberg" bei der Hundeausbildung dabei.